Home
Standort / über uns
romontsch

Academia Vivian

Academia Vivian auf Google maps > hier

 

 

Zustieg und Zufahrt

Zustieg zu Fuss

- Zustieg ab Curaglia / Karte / Höhenprofil (1h 30min)
- Zustieg ab Disentis / Karte / Höhenprofil (2.5h)
- Zustieg ab Sedrun / Karte / Höhenprofil (2.5h)

Im Sommer: Der Zustieg zur Academia Vivian ist von drei Seiten her möglich. Wer mit dem öffentlichen Verkehr anreist, kann von Curaglia aus (Bushaltestelle Curaglia, posta) aufsteigen (rund 1.5 Stunden). Als Alternative bietet sich der Weg über die Hängebrücke an (Karte).  Ausgehend von den Bahnhöfen Disentis/Mustér (via Mompé Medel) oder von Sedrun aus (via Cavorgia) erreicht man die Academia Vivian in ca. 2.5 Stunden. Wer mit dem Auto anreist, kann dieses in Mompé Medel oder in Mutschnengia parkieren und von dort aus zu Fuss aufsteigen (je ca. 45 Minuten).

Im Winter: Für den Zustieg mit Schneeschuhen im Winter empfehlen wir folgenden Zustieg ab Curaglia: Academia Vivian: Zustieg im Winter.
Wer von Mompé Medel aus zusteigen möchte - meistens ohne Schneeschuhe möglich - folgt dem Winterwanderweg, der am Ende des Dorfes beim Wendeplatz Richtung Westen startet und nach ca. 200 Metern links die Flanke hochsteigt. Diese Weg ist gleichzeitig Zustieg für den Schlittelweg. Man folge diesem Winterwanderweg bis zum Aussichtspunkt mit Grillplatz, der gleichzeitig Ausgangspunkt für die Schlittelfahrt nach Mompé Medel ist. Von dort aus folgt man dem Verlaufe des Feldweges geradeaus, bis linkerhand die Abzweigung zur Academia Vivian auftaucht. Zustieg ca. 1.5 h. 

Zufahrt nur mit Bewilligung

Die Zufahrt mit Motorfahrzeugen zur Academia Vivian ist nur mit Bewilligung gestattet. Pro Vermietung wird eine Zufahrtsbewilligung ausgestellt, um Material und allfällige Personen, die nicht gut zu Fuss sind, nach Stagias zu bringen. Zusätzliche Bewilligungen sind kostenpflichtig. Sie sind bei den Gemeinden wie auch im Center sursilvan d'agricultura (nur via Mutschnengia) erhältlich. Die Fahrten sind auf das absolut notwendige zu beschränken. Die Wildtiere, die rund um die Academia leben, sollen möglichst wenig gestört werden. 

Über uns

Academia Vivian - ein modernes Waldschulzimmer und eine klassische Waldhütte

Mitten im lichten Birkenwald oberhalb von Disentis/Mustér steht seit Sommer 2014 ein solider Holzbau - die Academia Vivian. Sie ist Waldschulzimmer, gemütliche Stube und Ausgangspunkt für Führungen zu den Themen Wald, Wild und Natur in einem. Hoch über den Dächern der Gemeinden Tujetsch, Medel/Lucmagn und Disentis/Mustér geniessen die Besucher die Ruhe der umliegenden Natur. 

Die Idee zum Bau eines Waldschulzimmers entstand im Kreise der Förster. Es sind die Gemeinden Tujetsch, Medel/Lucmagn und Disentis/Mustér sowie die angrenzenden Gemeinden Sumvitg, Trun und Breil/Brigels, welche die Realisierung der Academia ermöglichten. Finanziell wurde der Bau des Waldschulzimmers von der Schweizer Berghilfe sowie von Seiten des Kantons und des Bundes unterstützt. 

Das Architekturbüro guian + pally architekten ag in Igis/Curaglia errichteten das Haus: Das Gebäude erinnert an einen umgeknickten Baumstamm. Der Wald rund um die Academia wurde beim Orkan Vivian vor rund 25 Jahren gänzlich niedergeworfen. Heute ist die Academia Vivian von einem aufkommenden Jungwald umgeben. Das Holz, welches zum Baum benötigt wurde, stammt aus den Wäldern der umliegenden Gemeinden. Fichte, Lärche und Arve wurden in jenem Verhältnis eingesetzt, in dem sie in den umliegenden Wäldern vorkommen. Das Holz wurde in Curaglia verarbeitet. Die Schindeln, mit denen das Gebäude eingekleidet ist, entstanden in Zusammenarbeit mit einem pensionierten Schindelbauer sowie den Forstlehrlingen der Gemeinden. Das Gebäude wurde im Herbst 2014 eingeweiht. 

Seit 2015 betreibt das Center sursilvan d'agricultura in Disentis die Academia Vivian und entwickelt die Inhalte und Angebote des Ortes.